Whitepaper: MPP und Brutto­gehalts­umwandlung
*** kostenloser Download ***

Mit dem „Mitarbeiter-PC-Programm“ (MPP) legte die Bundes­regierung bereits 2006 die gesetzliche Grund­lage für die nach­haltige Steigerung des Digitalisierungs­grads in Deutschland. Das Ziel: die systematische Steigerung der PC-/Internet­penetration und damit einhergehend der digitalen Kompetenzen – deutschlandweit.

Mitarbeiter-PC-Programme als Incentive

Das Prinzip eines MPPs ist einfach: Mitarbeiter*innen eines Unternehmens können über den Arbeitgeber IT-Geräte wie Desktop-PCs, Smartphones oder Tablets für den privaten Gebrauch beziehen. Dabei profitieren sie von massiven steuerlichen Vorteilen.

Bruttogehalts­umwandlung

Denn: Die Überlassung der Technik wird durch eine Brutto­gehalts­umwandlung realisiert, und dieser Sach­bezug ist beim Mitarbeiter-PC-Programm ausdrücklich von Steuern befreit. Dadurch lassen sich MPPs hervor­ragend als Incentive (Mitarbeitervorteil) nutzen und firmen­seitig kommunizieren.

Mockup_MPP_800

In unserem MPP-Whitepaper haben wir alles Wichtige rund um MPPs zusammengetragen.

Erfahren Sie im everphone-Whitepaper: 

  • die gesetzliche Grundlage für die steuerlichen Vergünstigungen (EstG),
  • welche Vorteile Arbeitnehmer*innen und ihre Angehörigen von einem MPP haben, 
  • welche Vorteile die Firma bei einem MPP hat, 
  • welcher Aufwand mit der Umsetzung verbunden ist und 
  • welche Fragen im Zusammenhang mit MPPs häufig auftauchen (und natürlich die Antworten darauf).

Außerdem enthält das Paper ein konkretes Rechen­beispiel zur Ver­deut­lichung des Einspar­potenzials auf Arbeit­nehmer­seite. 

Das Paper erhalten Sie kostenlos als PDF per E-Mail, wenn Sie uns drei kurze Fragen beantworten:
Füllen Sie dazu einfach unser Formular aus. Vielen Dank! 

Hier geht's zum PDF